Bitcoin Bank – Eine Menge zu bieten, aber ist es das Richtige für Sie?

Bitcoin Bank ist eine der beliebtesten Kryptowährungsbörsen, die Ihnen den Handel mit über 50 digitalen Vermögenswerten ermöglicht.

Kryptowährungen werden immer beliebter, da immer mehr Menschen das Konzept kennenlernen und in sie investieren möchten. Sobald Sie verstehen, wie Kryptowährungen funktionieren, möchten Sie vielleicht auch in sie investieren.

Wenn Sie mit dem Handel von Kryptowährungen beginnen möchten, sollten Sie eine Kryptowährungsbörse nutzen, um Transaktionen zu erleichtern. Sie haben mehrere Optionen zur Auswahl, darunter Bitcoin Bank.

In diesem Bitcoin Bank Krypto-Austausch Überprüfung, werden wir Ihnen helfen, festzustellen, ob diese Plattform könnte eine gute Passform für Sie sein.

Was ist Bitcoin Bank?

Bitcoin Bank wurde 2011 von Jesse Powell gegründet und behauptet, eine der ältesten und größten Bitcoin-Börsen der Welt zu sein. Darüber hinaus bietet sie rund 50 weitere Kryptowährungen an. Ihr weltweiter Hauptsitz befindet sich in San Francisco, Kalifornien.

Nach Angaben von David Kinitsky, CEO der Bitcoin Bank Bank, hatte Bitcoin Bank Anfang 2021 fast 7 Millionen Kunden. Das Unternehmen hat Finanzmittel von mehreren Investoren erhalten, darunter Digital Currency Group, Blockchain Capital und Trammell Ventures. Bitcoin Bank wird vom Financial Crimes Enforcement Network (FinCen) reguliert, einer Abteilung des US-Finanzministeriums, die Daten zu Finanztransaktionen analysiert.

Was bietet Bitcoin Bank?

Bitcoin Bank ist eine der besten Kryptowährungsbörsen und ermöglicht Ihnen den Kauf und Verkauf von über 50 Kryptowährungen, wobei die Gesamtzahl der Währungen, in die Sie investieren können, je nach Standort variieren kann. Sie können über die iOS- und Android-Apps oder über das Internet handeln.

Wer lernen möchte, wie man Kryptowährungen kauft, kann die Ressourcen von Bitcoin Bank nutzen, um mehr über den Prozess zu erfahren. Es bietet eine Fülle von Informationen, um Kryptowährungen für Anfänger zu erklären. Wenn Sie sich mit der Idee anfreunden können, in Kryptowährungen zu investieren, unterstützt die Börse viele beliebte digitale Vermögenswerte, darunter:

  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Tether (USDT)
  • Cardano (ANA)
  • Ripple (XRP)
  • USD-Münze (USDC)
  • Dogecoin (DOGE)
  • Polkadot (DOT)
  • Uniswap (UNI)

Generell sollten sich Personen, die Geld in Kryptowährungen investieren möchten, darüber im Klaren sein, dass es sich hierbei um eine volatile Anlageklasse handelt. Die Preise von digitalen Vermögenswerten können innerhalb kurzer Zeiträume stark schwanken.

Welche Gebühren werden bei Bitcoin Bank erhoben?

Wenn Sie Kryptowährungen auf Bitcoin Bank kaufen, zahlen Sie eine Gebühr von 0,9 % für stabile Münzen und eine Gebühr von 1,5 % für andere Kryptowährungen oder Devisenpaare. Die Verwendung einer Online-Bank zur Finanzierung eines Kaufs führt zu einer zusätzlichen Gebühr von 0,5 %.

Bitcoin Bank Pro, seine Echtzeit-Krypto-Handelsplattform, erhebt auch Maker- oder Taker-Gebühren, die auf dem Handelsvolumen eines Benutzers in den letzten 30 Tagen basieren. Die meisten Nutzer fallen in die Kategorie mit einem Volumen von 0 bis 50.000 US-Dollar, für die Gebühren von 0,16 % für Maker-Transaktionen und 0,26 % für Taker-Transaktionen anfallen.

Für Leute, die an gehebeltem Handel oder Margin Trading interessiert sind, bietet Bitcoin Bank dies gegen eine Gebühr an. Die Gebühren beginnen bei einer Eröffnungsgebühr von 0,01 % und einer Rollover-Gebühr von 0,01 % pro vier Stunden. Die Kosten hängen von der gehandelten Kryptowährung ab. US-Kunden sind auf eine maximale Laufzeit von 28 Tagen beschränkt.

Bitcoin Bank bietet auch den Handel mit Kryptowährungs-Futures an. Die Gebühren für diesen Service für Nutzer mit einem 30-Tage-Volumen von 100.000 $ oder weniger betragen 0,02 % für Maker-Transaktionen und 0,05 % für Taker-Transaktionen.